LKW-Versicherung berechnen

LKW-Versicherung berechnen und von günstigen Tarifen profitieren!

Auch wie beim PKW gibt es beispielsweise auch für Sattelschlepper die Haftpflicht. Zusätzlich können Sie die Teilkasko oder eine Vollkasko für den eigenen LKW abschließen. Hier hat man beim LKW-Versicherung berechnen die Auswahl zwischen einer Finanziellen Selbstbeteiligung oder einem Versicherungsvertrag ohne Selbstbeteiligung. Eine Kaskoversicherungen für ihren LKW sichert Verluste am kostenintensiven Fahrzeug ab. Ebenso können Sie als Firmeninhaber eine Insassen-Versicherung, die wechselnde Fahrer beschützt abschließen.

LKW-Versicherung berechnen und durch online Abschluss Einsparpotentiale nutzen

LKW-Versicherung berechnenMit wenigen Informationen zum LKW vergleicht der Tarifvergleich LKW-Versicherungen ganz nach Ihren Wünschen. Er ermöglicht es mit wenigen Schritten maßgeschneidert auf Ihren LKW abgestimmte Angebote zu finden. Zudem ist es kein Thema bestimmte Zusätze in Ihren Schutz einzubinden.

Der LKW-Versicherung Vergleich ermöglicht den ganzen Zusammenfassung über Leistungen und Preis und das damit verbundene mögliche Einsparpotenzial. Sie können die LKW-Versicherung berechnen und direkt abschließen und empfangen dann die elektronische Versicherungsbestätigung spätestens nach 1-24 Std. Bei Policen die Sie am Samstag oder Sonntag über den LKW-Versicherungsvergleich tätigen empfangen Sie die elektronische Versicherungsbestätigung sogleich montagmorgens. LKW-Versicherung berechnen und vergleichen und dann am Beitrag sparen und nicht an den Leistungen.

Die Kfz Haftpflichtversicherung und Kaskoversicherung

Die Kraftfahrzeughaftpflicht unterscheidet darüber hinaus nach Kfz-Typenklassen. Innerhalb einer Haftpflicht-Versicherung für LKW wird die Versicherungsprämie nach der Nutzlast errechnet. Die Lkw-Versicherungen separieren zwischen Werkverkehr und Güterverkehr. Abhängig von einer solchen Zugehörigkeit wird die Wagniskennziffer ermittelt. Bei einem Werksverkehr spediert der Laster Güter für innerbetriebliche Zwecke. Transportunternehmen befördern Güter für Andere. Das versteht man dann unter Güterverkehr. Vom Gewerblichen Güterverkehr abermals abgegrenzt wird der simple Lieferwagen mit einer Zulässigen Nutzlast bis 1,2 T.

Ebenso wird zwischen Transporter im Nahverkehr und Laster im Fernverkehr unterschieden. Unter dem Begriff Nahverkehr verstehen die Versicherer einen Bereich von 50 km rund um den Firmensitz. Andere Versicherungsgesellschaften billigen andererseits eine gelegentliche Benutzung des Lastzuges auch im Fernverkehr.

Die LKW-Teilkaskoversicherung bezahlt bei:

  • Diebstahl
  • Brandschäden
  • Wildschäden
  • Glasbruch

Eine Vollkasko-Versicherung bezieht sich auf Schadensfälle am eigenen Lastkraftwagen, auch wenn ein Fahrzeugführer die Unfallschuld am Unfall trägt.

Die Transportversicherung und die Gefahrgutversicherung

Die Ladung des Lastzugs ist mit der Haftpflicht oder mit der Kasko-Versicherung nicht abgedeckt. Auch die Kasko, egal ob Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung, bezieht sich einzig auf das Kraftfahrzeug selbst. Falls bei einem Unfall die transportierten Güter beschädigt werden, was geschieht dann? Demzufolge greift die eigene Transportversicherung, die sich im Unterschied dazu nicht auf Gefahrgut bezieht. Dazu muss extra die Versicherung für Gefahrgut abgeschlossen werden. Eine Güterschadenhaftpflichtversicherung haftet bei Beschädigungen bis zum vollständigen Verlust.

Die Lastwagen-Versicherung ist eine individuelle Problematik. An dieser Stelle lohnt sich ein LKW-Versicherungsvergleich in jedem Falle.

Kommentare sind geschlossen.